Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Mittwoch, 07.11.2018, 07:36 bis 09:30 Uhr

 

Technische Hilfeleistung - Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person

Tangermünde OT Miltern, B 188

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

ELW 1              Einsatzleitwagen mit 1 Kameraden

LF 20/16          Löschgruppenfahrzeug mit 6 Kameraden

RW 1               Rüstwagen mit 3 Kameraden

Ortsfeuerwehr Langensalzwedel mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) und 4 Kameraden

Ortsfeuerwehr Miltern mit Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) und 5 Kameraden

Bereitschaft im Gerätehaus

5 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

Verkehrssicherungsgerät, 1 x Motorkettensäge

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

Rettungsdienst mit Rettungswagen (RTW) und Notarzt (NEF)

Polizei

Kurzbericht

Ein Verkehrsunfall bei dichtem Nebel in den Morgenstunden führte zur Alarmierung von drei Ortsfeuerwehren der Stadt Tangermünde. Ein Pkw kollidierte mit mehreren Fahrzeugen nach einem Überholmanöver. Zwei Fahrzeuge kamen im Straßengraben zum Stehen. Die Insassen wurden durch den Unfall verletzt, eine Person davon war eingeschlossen.

Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle auf der Bundesstraße eintrafen war der Rettungsdienst vor Ort. Die Einsatzstelle wurde gesichert und in zwei Abschnitte unterteilt. Das Augenmerk lag auf der Befreiung der eingeschlossenen Person. Hier musste im Grabenbereich ein Strauchschnitt mit einer Motorkettensäge durchgeführt werden, um Raum für die anschließende Personenrettung zu schaffen.

Für die Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe wurde eine Fachfirma (Ölwehr) beauftragt. Die Einsatzstellenübergabe erfolgte, nach dem Abschluss der Arbeiten der Feuerwehr, an die Polizei.

Einsatzbilder

Quelle: Frank Krug

>>> Zur Berichterstattung des MDR <<<


Unfall

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk