Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Dienstag, 08.08.2017, 16:07 bis 18:50 Uhr

 

Brand - Brand eines Mähdreschers

Tangermünde OT Langensalzwedel, Getreidefeld

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

ELW 1              Einsatzleitwagen mit 1 Kameraden

LF 20/16          Löschgruppenfahrzeug mit 6 Kameraden

TLF 16/25        Tanklöschfahrzeug mit 6 Kameraden

Bereitschaft im Gerätehaus

11 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

Div. Gerät zur Brandbekämpfung, ca. 10.000 Liter Wasser und 50 Liter Schaumbildner, 2 x Pressluftatmer

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

Ortsfeuerwehr Langensalzwedel mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) und 6 Kameraden

Ortsfeuerwehr Miltern mit Tanklöschfahrzeug (TLF 8/18) und 3 Kameraden

Ortsfeuerwehr Bindfelde der Feuerwehr Stendal mit Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) und 6 Kameraden

Rettungsdienst mit Rettungswagen (RTW)

Polizei

Presse

Kurzbericht

Bei Mäharbeiten auf einem Getreidefeld, nahe der Ortschaft Langensalzwedel in der Gemarkung Tangermünde, kam es zu einer Rauchentwicklung durch Feuer im Maschinenraum eines Mähdreschers. Die Leitstelle Altmark alarmierte nach dem Notrufeingang die oben genannten Ortsfeuerwehren und den Rettungsdienst. Der Mähdrescherfahrer brachte sich durch einen Sprung aus dem Führerhaus in Sicherheit und zog sich dabei eine Verletzung zu.

An der Einsatzstelle eingetroffen wurde ein Löschangriff durch die Feuerwehren Bindfelde, Langensalzwedel und Miltern vorgetragen. Die Versorgung des Verletzten übernahm der Rettungsdienst. Ein Trupp vom Löschgruppenfahrzeug aus Tangermünde führte die Brandkekämpfung, unter Einsatz von schwerem Atemschutz, in dem Maschinenraum fort. Hier kam Netzwasser zum Einsatz. Durch den zügigen Einsatz konnte ein Totalverlust wirkungsvoll verhindert werden.

Nach dem Abschluss der Arbeiten ist die Einsatzstelle an einen verantwortlichen Mitarbeiter des Agrarunternehmens übergeben worden.