Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Dienstag, 27.12.2016, 14:16 bis 17:30 Uhr

 

Technische Hilfeleistung - ABC Einsatz

Stadt Bismark, Buester Straße

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

ELW 1              Einsatzleitwagen mit 2 Kameraden

WLF AB U/G    Wechselladerfahzeug mit Abrollbehälter Umwelt- und Gewässerschutz und 2 Kameraden

MFT Iveco        Mannschaftstransportfahrzeug mit 5 Kameraden

Bereitschaft im Gerätehaus

15 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

Ölbinder Typ II/R (schwimmfähig), diverse Messgeräte mit Zubehör

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

Feuerwehr Bismark und Feuerwehr Kläden

Ordnungsamt, 1. Beigeordnete Landkreis Stendal und Polizei

Presse

Entsorgungsunternehmen

Kurzbericht

Zu einem Einsatz mit gefährlichen Stoffen (ABC- Einsatz) wurde unsere Ortsfeuerwehr durch die Leitstelle Altmark am 27. Dezember nach Bismark alarmiert.  Bei der Ortsfeuerwehr Tangermünde ist Sondertechnik des Landkreises Stendal stationiert, die der Gefahrenabwehr im Bereich Umweltschutz und Gewässerschutz dient. Nach Rücksprache mit der Leitstelle begaben sich die o.g. Kräfte zum Ereignisort in die Stadt Bismark.

An der Einsatstelle eingetroffen ergab sich die Lage: Mehrere einhundert Liter Diesel sind beim Umpumpen aus einem Tanklastzug an einer Tankstelle ausgetreten. Der Dieselkraftstoff floss über das Tankstellengelände auf eine nahe gelegene Ackerfläche und weiter in einen Straßengraben. Die Feuerwehren vor Ort haben Sicherungsmaßnahmen durchgeführt, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Unsere Einsatzkräfte haben weitergehend schwimmfähiges Ölbindemittel in den Straßengraben aufgetragen. Der Grabenauslauf wurde provisorisch gesichert. Ein Kanaleinlauf wurde mittels Gullydichtkissen verschlossen. Zur weiteren Gefahrenabschätzung sind Probenahmen und Messungen im Ausbreitungsbereich erfolgt.

Nach Abschluss unserer Arbeiten hat die örtliche Einsatzleitung den Feuerwehreinsatz abschließend abgeareitet.

Einsatzbilder