Datum und Uhrzeit des Einsatzes

Montag 06.01.2014, 02:47 bis 08:00 Uhr

 

Brand - Gebäudebrand

Firma Blohm, Gewerbegebiet Süd, Schönhausen

 

Ausrückende Fahrzeuge / Anhänger der Feuerwehr

-       ELW 1            Einsatzleitwagen mit 2 Kameraden

-       LF 20/16        Löschgruppenfahrzeug mit 6 Kameraden

-       DLK 23/12     Drehleiter mit 3 Kameraden

-       TLF 16/25      Tanklöschfahrzeug mit 6 Kameraden

-       LF 16 TS        Löschgruppenfahrzeug mit 8 Kameraden

-       WLF               Wechselladefahrzeug - AB Sonderlöschmittel mit 3 Kameraden

Bereitschaft im Gerätehaus

-       3 Kameraden

Eingesetzte Mittel und Geräte

-       1.600 Meter Schlauchmaterial

-       Pressluftatmer, Filter, Wärmebildkamera

-       400 Liter Schaumbildner (Einsatz als Netzwasser) über FireDos- Anlage

Anwesenheit anderer Behörden und Einrichtungen

-       Polizei

-       Rettungsdienst

-       FTZ

-       Bürgermeister Schönhausen

-       Kreisbrandmeister

-       Presse

Kurzbericht

Alarmierung: 06.01.2014 um 02:47 Uhr

Eintreffen am Einsatzort: 03:10 Uhr

 

In den frühen Morgenstunden des 06.01.2014, wurde unsere Ortsfeuerwehr durch die ILS Altmark in das Gewerbegebiet Süd, Schönhausen alarmiert, o.g. Kräfte begaben sich zum Einsatzort. Das Brandobjekt war die Produktionshalle einer Fleischerei und befand sich im Gewerbegebiet Süd Schönhausen, in unmittelbarer Nähe zur B 107, welche für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt wurde. In direkter Umgebung finden sich weitere Gewerbeobjekte.

Beim Eintreffen der Kameraden an der Einsatzstelle stand die Halle in Vollbrand, die Kameraden der OF Schönhausen und OF Fischbeck waren bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Die Kameraden der OF Tangermünde wurden durch die Einsatzleitung breitgefächert eingesetzt. Führungskräfte unterstützten die Einsatzleitung bei der Koordination der einzelnen Abschnitte, die Drehleiter und weitere Angriffstrupps wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt und umfangreiche Sicherungsmaßnahmen wurden getroffen. Es wurde eine großräumige Wasserversorgung mit mehreren Wasserentnahmestellen aufgebaut und über die FireDos-Anlage vom Abrollbehälter Sonderlöschmittel wurde die Versorgung mit Netzmittel sichergestellt. Eine Schwerpunktaufgabe bildete die Kühlung mehrerer Propangasflaschen im Gebäude. Alle Tätigkeiten konnten ohne größere Probleme ausgeführt werden, lediglich die, auf Grund der Witterung, spiegelglatten Straßen erschwerten das sichere Vorankommen bei den Arbeiten.

Im Verlauf des Einsatzes trafen weitere, durch die Einsatzleitung nachgeforderte, Kräfte ein. Darunter ein RTW, der Funktrupp- Kraftwagen, GW- Mess und WLF mit Abrollbehälter Atemschutz/Strahlenschutz der Feuerwehr Stendal  und Kräfte der feuerwehrtechnischen Zentrale, die mit ihren Reserven an Schlauchmaterial und Atemluftflaschen unterstützten.

Schließlich konnte gegen 05:10 Uhr "Wasser halt!" gegeben werden und nach Abschluss aller notwendigen Maßnahmen war der Einsatz, für die Feuerwehr Tangermünde um 08:00 Uhr beendet.

Während der Einsatzmaßnahmen in Schönhausen sicherte die Ortsfeuerwehr Miltern mit einem Löschgruppenfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug den Brandschutz für die Stadt Tangermünde.

 

Leerzeile